Konfessionelle Netzwerke der Deutschen in Russland 1922–1941

Quellen-Datenbank

Seite 
 von 100
Dokument Nr. 80

6. Repression

Segreteria di Stato, Sezione per i Rapporti con gli Stati, Archivio Storico (S.RR.SS.),
Congregazione degli Affari Ecclesiastici Straordinari (AA.EE.SS.),
Pro Russia (1932-1935)
Scat. 11,
Fasc. 77,
Fol. 95r

Datum: 24. September 1935
Verfasser: möglicherweise deutsches Konsulat Odessa
Empfänger: möglicherweise Auswärtiges Amt
Inhalt: In den deutschen Dörfern Baden und Sulz wurden die Kirchen geschlossen, nachdem die übermäßig hohen Geldauflagen von den katholischen Gläubigen nicht beglichen werden konnten (1935).

Abschrift
 
Odessa, den 24. September 1935.
 
In den katholischen deutschen Kolonien Baden und Sulz sind die Kirchen geschlossen worden. Hierbei ist nicht, wie in ähnlichen Fällen der letzten Zeit, ein entsprechender Beschluss der Bevölkerung erpresst, sondern das früher übliche Verfahren übermässiger Geldauflagen, und zwar in Höhe von 20–30.000.- Rubeln für angeblich nötige Reparaturen angewandt worden. Da die Gemeinden diese Beiträge natürlich nicht aufbringen können, sind die Kirchen geschlossen worden. Die Geistlichen, die sich noch in beiden Dörfern befinden, dürfen keine Amtshandlungen vornehmen.

Empfohlene Zitierweise:
Dokument Nr. 80, in: Konfessionelle Netzwerke der Deutschen in Russland 1922-1941. Quellen-Datenbank. Hrsg. von Katrin Boeckh und Emília Hrabovec. URL: http://www.konnetz.ios-regensburg.de/dokumenteview.php?ID=80, abgerufen am: 26.02.2024.
Seite 
 von 100
Druckerfreundliche Anzeige: Druckerfreundlich
 

PDF: PDF
Ok, verstanden

Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos