Konfessionelle Netzwerke der Deutschen in Russland 1922–1941

Quellen-Datenbank

Seite 
 von 100
Dokument Nr. 48

5. Hilfsdiplomatie, Kommunikationswege und Vermittler

Politisches Archiv des Auswärtigen Amts (PA AA),
R 62247

Datum: 12. April 1932
Verfasser: Twardowski, Deutsche Botschaft in Moskau
Empfänger: Terdenge, Vortragender Legitimationsrat, Auswärtiges Amt
Inhalt: Die Deutsche Botschaft in Moskau berichtet dem Auswärtigen Amt über die Entsendung von Hilfspaketen des Internationalen Roten Kreuzes an verbannte katholische Geistliche.

Deutsche Botschaft Moskau, den 12. April 1932
An den Vortragenden Legationsrat Terdenge, Auswärtiges Amt, Berlin
Vertraulich!
 
Sehr geehrter Herr Terdenge!
 
 Der Vertreter des Internationalen Roten Kreuzes hat uns mitgeteilt, daß an die Patres Joseph  K ö l s c h , Jakob  R o s e n b e r g , Paul  A s c h e n b e r g  und Ludwig  E r k  Pakete mit Torgsinwaren abgesandt sind, die Lebensmittel, Seife, Wäsche und dem besonderen Wunsche des Paters Kölsch entsprechend auch Stiefel enthalten. Über den Empfang dieser Pakete liegen noch keine Nachrichten vor. Es steht aber zu hoffen, daß die Sendung von Torgsinpaketen demnächst auch auf die Mehrzahl der übrigen in Fragen kommenden Geistlichen ausgedehnt werden kann.
 
 Mit den angelegentlichsten Empfehlungen verbleibe ich
 
Ihr sehr ergebener
gez. Twardowski

Empfohlene Zitierweise:
Dokument Nr. 48, in: Konfessionelle Netzwerke der Deutschen in Russland 1922-1941. Quellen-Datenbank. Hrsg. von Katrin Boeckh und Emília Hrabovec. URL: http://www.konnetz.ios-regensburg.de/dokumenteview.php?ID=48, abgerufen am: 26.02.2024.
Seite 
 von 100
Druckerfreundliche Anzeige: Druckerfreundlich
 

PDF: PDF
Ok, verstanden

Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos