Konfessionelle Netzwerke der Deutschen in Russland 1922–1941

Quellen-Datenbank

Seite 
 von 100
Dokument Nr. 1

1. Die russlanddeutschen Geistlichen in der internationalen Diplomatie

Politisches Archiv des Auswärtigen Amts (PA AA),
Botschaft Moskau 190

Datum: 29. März 1923
Verfasser: Grosskopf, Deutsches Generalkonsulat Petersburg
Empfänger: Auswärtiges Amt
Inhalt:
Sowjetische Presse über den Prozess und die Todesstrafe gegen Cieplak und weitere hohe katholische Repräsentanten.

Betreff: Der Prozess des römisch-katholischen Erzbischofs Cieplak.

Petersburg, den 29. März 1923.
 
Aus Anlass der Verurteilung des Petersburger katholischen Erzbischofs Cieplak und einer Anzahl Kleriker zum höchsten Strafmass weist der bekannte Kommunist und Wirtschaftler Arsky in einem Aufsatz „Streng, aber gerecht“ („Petersburger Prawda“ vom 28. März d. J. [diesen Jahres]) daraufhin, dass die polnische katholische Geistlichkeit, der die Verurteilten angehören, sich jetzt den gesetzmässigen Verfügungen der Sowjetregierung widersetzte, während sie früher für dieselbe Knute betete, durch welche die Uniaten [pejorativ für Angehörige der griechisch-katholischen Kirche] mit den Orthodoxen vereinigt wurden, dass sie Hand in Hand mit den russischen Monarchisten ging, –  den ärgsten Feinden des polnischen Volkstums, alles nur, weil der Zarismus ihr die Volksmassen bedingungslos auslieferte. Die Vertreter der streitbaren Kirche, – polnische Staatsangehörige, – wollten politisch exterritorial sein und dabei amtliche Stellungen in Russland bekleiden. Cieplak, Butkiewiez und Konsorten standen in Verbindung mit Polen und werden ihren Versuch, einen Zusammenstoss auf religiöser Grundlage hervorzurufen, schwer zu büssen haben. Die polnische [Der polnischen] Arbeiterschaft und Bauernschaft in Russland sind die Augen über die wahre Rolle der führenden Geistlichkeit geöffnet worden.  
Der Deutschen Botschaft in Moskau habe ich gleichlautend berichtet.
 
I.V.
 
gez. Grosskopf.

Empfohlene Zitierweise:
Dokument Nr. 1, in: Konfessionelle Netzwerke der Deutschen in Russland 1922-1941. Quellen-Datenbank. Hrsg. von Katrin Boeckh und Emília Hrabovec. URL: http://www.konnetz.ios-regensburg.de/dokumenteview.php?ID=1, abgerufen am: 23.10.2017.
Seite 
 von 100
Druckerfreundliche Anzeige: Druckerfreundlich
 

PDF: PDF